Nordfriesisches Unternehmen vergibt Lizenzen für Kleinwindanlagen nach China

Nordfriesisches Unternehmen vergibt Lizenzen für Kleinwindanlagen nach China

Gute Nachrichten aus dem Norden. Das Langenhorner Unternehmen EasyWind hat einen Vertrag mit einem chinesischen Unternehmen geschlossen in dem es um die Vergabe von Lizenzen zum Bau von Kleinwindanlagen geht. Im Bereich der Windenergie ist der Norden ziemlich weit oben. Dies belegen auch Zahlen wie eine rechnerische Abdeckung des Energieverbrauchs von 50 Prozent, aus sogenannter erneuerbarer Energie. Für das Jahr 2020 hat sich die Landesregierung das Ziel gesetzt, den Bedarf an elektrischer Energie zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien abzudecken. Derzeit sind bei dem Unternehmen aus Langenhorn (Kreis Nordfriesland) acht Mitarbeiter beschäftigt. Laut Cordelia Andreßen, der Wissenschafts-Staatssekretärin sei dieser Vertragsabschluss ein erneuter Beleg dafür, dass schleswig-holsteinische Unternehmen, in puncto Windenergietechnik die Nase weit vorn haben.

Der Norden hat bei der Windenergie die Nase ganz vorn

Dieses belegt unter anderem auch die Windenergie Messe „Husum Windenergy“. Diese Messe wird als führende Messe für Windenergietechnik bezeichnet. Veranstaltet wird die Messe das nächste Mal im Jahr 2012, in Husum, der Kreisstadt Nordfrieslands. Direkt in und um Husum finden sich zudem die Niederlassungen und Außenstellen weiterer Windkraftanlagen Hersteller, wie Vestas oder RePower. Die Windkraftanlagen des Unternehmens EasyWind eignen sich auch für den Hausgebrauch. Durch ein neues System können die Windkraftanlagen auch ohne Betonfundament, also nahezu mobil betrieben werden. Bei der Ausführung der EasyWind 6 ohne Betonfundament, können Erdnägel zur Verankerung des „Turmes“, an dem die Windkraftanlage montiert wird, genutzt werden.

Mehrere Tausend Windkraftanlagen je Jahr unter deutscher Lizenz

Die Geschäftsführer des Unternehmens EasyWind dürften sich über den Vertrag freuen, der es dem chinesischen Unternehmen erlaubt, Kleinwindkraftanlagen in deutscher Lizenz zu fertigen. Laut den chinesischen Unternehmen sei es geplant, mehrere Tausend Kleinwindanlagen je Jahr unter deutscher Lizenz herzustellen. Auf der Internetseite des Unternehmens EasyWind, finden sich weitere Informationen zum Preis sowie ein Berechnungsformular zur Wirtschaftlichkeit, für den Betrieb der EasyWind 6 Kleinwindkraftanlage.

Bild: easywind

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*



*